Über 10000 erfolgreiche Absolventen
    Ausbildner:innen mit langjähriger Praxiserfahrung
    Qualitativ hochwertige und anerkannte Ausbildungen
    100 % flexibles Lernmodell mit innovativer Lernlattform

Wie Krafttraining die Muskelhypertrophie fördert.

Krafttraining ist nicht nur eine Methode zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit, sondern auch ein wesentlicher Faktor für Muskelwachstum. In diesem Beitrag tauchen wir in das Thema Muskelhypertrophie ein und erläutern, wie Krafttraining zur Entwicklung und Vergrösserung der Muskulatur beiträgt.

Die Rolle des Krafttrainings bei der Muskelhypertrophie

Muskelhypertrophie, oder das Wachstum der Muskelmasse, ist das Ergebnis von kontinuierlichem und gezieltem Krafttraining. Durch das Training die Muskelproteinsyntheserate gesteigert. Ist die Rate über längere Zeit positiv, führt die zu einer sichtbaren Erhöhung der Muskelmasse.

Wichtige Prinzipien für effektives Krafttraining

Progressive Belastungssteigerung: Um Muskelwachstum kontinuierlich zu fördern, ist es wichtig, die Muskeln regelmässig neuen und erhöhten Belastungen auszusetzen. Dies kann durch Steigerung des Gewichts, Erhöhung der Wiederholungen oder Anpassung der Satzzahl erfolgen.

Variation im Training: Die Einführung von Abwechslung in das Trainingsprogramm, sei es durch unterschiedliche Übungen, Trainingsmethoden oder Intensitätsstufen, kann helfen, Plateaus zu vermeiden und kontinuierliches Muskelwachstum zu gewährleisten. Aus wissenschaftlicher Sicht ist jedoch nicht eindeutig geklärt, ob die Variation wirklich einen zusätzlichen Effekt hat.

Regelmässigkeit des Training: Durch das Krafttraining wird die Muskelproteinsynthese gesteigert. Diese fällt nach einigen Tagen wieder auf das Ausgangsniveau zurück. Es ist daher wichtig, dass die Muskeln wieder gefordert werden um den Anstieg wieder zu auszulösen.

Ausreichende Erholung: Erholung und Regeneration sind ebenso wichtig wie das Training selbst. Muskeln benötigen Zeit, um sich von den Belastungen des Trainings zu erholen und zu wachsen. Die Steigerung des Muskeltraining erfolgt nach dem Training und nicht während dem Training selbst. Ausreichender Schlaf und Pausentage sind daher unerlässlich.

Ernährung und Muskelhypertrophie

Neben dem Training spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle bei der Förderung der Muskelhypertrophie. Eine ausgereichende Zufuhr von hochwertigen Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten ist notwendig, um den Körper mit den erforderlichen Bausteinen und Energie für das Training und die Regeneration zu versorgen. 
In der Regel reichen ca. 20 g hochwertiges Protein alle 3 – 4 Stunden für die maximale Steigerung der Muskelproteinsynthese über den Tag.

Fazit

Krafttraining ist eine effektive Methode zur Förderung der Muskelhypertrophie, erfordert jedoch ein gezieltes und durchdachtes Vorgehen. Durch die Anwendung der Prinzipien der progressiven Überlastung, der Variation und der Berücksichtigung ausreichender Erholungsphasen kann das Muskelwachstum optimiert werden.

Hast du noch Fragen?

Du kannst jederzeit ein kostenloses Beratungsgespräch buchen. Klicke auf den folgenden Button und wähle einen für dich passenden Termin.

×

 

Hallo!

Klicke auf den Kontakt unten um über WhatsApp zu chatten.

× Wie kann ich dir helfen?